• Zahnimplantate bei Dr. Heigis in München

Zahnimplantate München – wir setzen auf modernste Technologien

Sie wünschen sich ein lückenloses Lächeln durch perfekt sitzende Zahnimplantate? Dann sind Sie bei Dr. med. Dr. med. dent. Heigis genau richtig. Er verfügt über eine jahrelange Erfahrung und verwendet ausschließlich hochwertige Implantate aus Titan und Keramik. Außerdem wird in seiner Praxis die digitale Volumentomographie (DVT) anstelle von herkömmlichen Röntgenbildern genutzt, wodurch die OP-Zeit deutlich verkürzt und das Ergebnis vorhersehbar gemacht wird. Diese moderne 3D-Technologie ermöglicht es, die Verhältnisse des Knochens und der umliegenden Strukturen in dreidimensionaler Qualität darzustellen. Dazu zählt auch die Abbildung der Nervenverläufe und die genaue Ausdehnung der Kieferhöhle.

Wir verwenden die Zahnimplantate als Ersatz für Zahnwurzeln und auch als Stütze für Kronen, Brücken oder Prothesen. Ein Zahnimplantat verwächst mit dem eigenen Knochen und verhält sich in der Folge wie ein ganz normaler Zahn.

Beratungsanfrage




  • Kurzinfos zu Zahnimplantate
  • Feste 3. Zähne an einem Tag
  • Sicherheit durch OP Planung am Computer
  • Finanzielle Absicherung bei Verlust durch Zahnimplantatversicherung
Unsere Qualität - Ihr Vorteil

Dr. Heigis

  • Spezialisierter Zahnarzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Modernste und schonende Behandlungsverfahren
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Forschungsabteilungen auf internationalem Niveau
  • Bester Patientenservice mit 24h Erreichbarkeit

Das sagen unsere Patienten

Zahnimplante in München – Neue Methoden und Wege in der Implantatologie

Die digitale Volumentomographie macht die Methode des BackwardPlanning möglich. Zusammen mit einem Zahntechniker entwirft Implantologe Dr. Dr. Gerald Heigis ein Provisorium aus Kunststoff und zusammen mit der vorliegenden 3D-Simulation kann die ideale Implantatposition bestimmt werden. Auf diese Weise ist es möglich, die vorhandene Knochenstruktur optimal zu nutzen und vorhandene Strukturen zu schonen. Wir bieten Ihnen in unserer Praxis eine Implantatbehandlung an, die sich an den Bedürfnissen der Patienten orientiert und bei der die modernsten Technologien zum Einsatz kommen.

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass für die Setzung eines Zahnimplantats in München zu wenig eigene Knochensubstanz vorhanden ist, so dass Augmentation (Knochenaufbau) unumgänglich ist. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Aufbau durchzuführen. In unserer Zahnarztpraxis verwenden wir ausschließlich körpereigenen Knochen, da in diesem Fall die Einheilung sehr schnell geht und die Verträglichkeit sehr gut ist.

Zahnimplantate an einem Tag

Das All-on-4™-Konzept – unser Spezialgebiet für Zahnimplantate

Was kostet ein Zahnimplantat?

Die Kosten für Zahnimplantate können variieren. Diese sind abhängig von Anzahl und Lokalisation der Implantate.

Sollte kein Knochenaufbau oder keine aufwendige Schleimhautplastik mit Laserchirurgie notwendig sein, so verringert dies die Kosten deutlich.

Die Kosten für Zahnimplantate werden zum Teil von der Krankenkasse übernommen. In jedem Fall setzen wir in unserer Zahnarztpraxis am Olympia-Park auf eine umfassende Beratung und klären mit Ihnen vorab alle wichtigen Fragen. Wir erstellen einen Heil- und Kostenplan, der genau auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt ist. Eine Teilzahlung über die ABZ Zahnärztliches Rechenzentrum für Bayern GmbH ist möglich. Sprechen Sie uns einfach an und wir beraten Sie umfassend in allen Bereichen.

Zahnarzt und Arzt Dr. Dr. Gerald Heigis – Ihr Spezialist für Implantologie in München.

Wie lange hält ein Zahnimplantat?

Bei richtiger Indikationsstellung und sorgfältiger Planung und Implantation durch Dr. Dr. Heigis, welcher über 10.000 Implantate erfolgreich gesetzt hat, halten Implantate ein  Leben lang.

Weitere Fragen & Antworten zum Thema Zahnimplantate

Was ist ein Zahnimplantat?

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel. Einer der führenden Implantologen, Dr. Dr. Heigis verwendet hierzu Implantate aus Titan oder Keramik von führenden schweizer und deutschen Herstellern, welche in den Kieferknochen eingebracht werden. Ein in das Implantat eingebrachter Aufbau (Abutment) dient als Halteelement für die individuell labortechnisch hergestellte Krone, welche dann den Zahn ersetzt und die Zahnlücke ausfüllt. Bei einteiligen Zahnimplantaten ist dieser Aufbau fest mit dem Implantat verbunden.

Wofür wird ein Zahnimplantat verwendet?

Eine Zahnlücke kann durch verschiedene Arten von Zahnersatz ersetzt werden. Eine Möglichkeit ist die Prothese, welche eine herausnehmbare Art von Zahnersatz ist. Eine Brücke ist eine fest eingeklebte Konstruktion, welche an den Nachbarzähnen, die stark beschliffen werden müssen, befestigt wird.

Mit einem Implantat können Zähne ersetzt werden, unabhängig von den Nachbarzähnen und sind fest mit dem Kieferknochen verankert, wie der eigene Zahn. Mit Zahnimplantaten werden in der Zahnarztpraxis am Olympiapark München Einzelzahnlücken, größere Lücken und auch komplett zahnlose Kiefer mit festsitzenden Zähnen versorgt.

Welche Materialien gibt es für Zahnimplantate?

Das am häufigsten verwendete Material ist Titan. In Fällen von Unverträglichkeiten setzen wir in der Zahnarztpraxis am Olympiapark Keramikimplantate, welche metallfrei sind und damit keinerlei Abwehrreaktionen im Körper verursachen können.

Keramikimplantate – Was spricht für Zahnimplantate aus Keramik?

Auch wenn Keramikimplantate, im Vergleich zu Titanimplantaten, die teurere Variante für Zahnimplantate darstellen, bieten sie einige Vorteile. Da die sehr stabilen Keramikimplantate weiß sind, können mit ihnen höhere ästhetische Ansprüche erfüllt werden, als mit Titanimplantaten. Zudem sind die Keramikimplantate aus Zikonoxid bioverträglich und es kann nicht zu Unverträglichkeiten oder Wechselwirkungen mit anderen Metallen kommen. Durch diese Eigenschaft sind diese Zahnimplantate auch gut für Allergiker geeignet. Auch die Entstehung einer Zahnfleischentzündung kann aufgrund der isolierenden Wirkung des Keramikimplantats verhindert werden, da Bakterien sich nicht ansiedeln können.

Wie wird das Zahnimplantat eingesetzt?

Zunächst simuliert Dr. Dr. Heigis auf Basis einer speziellen, in der Praxis angefertigten Röntgenaufnahme am Computer die Implantation, um die perfekte Lage des Implantates vorweg zu planen. Anschließend wird auf sehr schonende Weise und mit einer speziell entwickelten Technik ein Loch in den Kiefer gebohrt, in welches das Implantat eingeschraubt wird. Je nach Knochensituation entnimmt der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg Dr. Dr. Heigis in der Nachbarregion etwas Eigenknochen und baut den fehlenden Knochen auf. Es wird auf Fremdknochen oder Knochenersatzmaterial in der Zahnarztpraxis am Olympiapark komplett verzichtet.